Verwaltungsgemeinschaft

Aktuelle Meldungen

Aus der Marktgemeinderatssitzung vom 25. November 2019

Michael Laaber zum Gemeindewahlleiter bestellt

Der Marktgemeinderat Marktleugast berief in seiner Sitzung die Bediensteten der Verwaltungsgemeinschaft, Michael Laaber zum Gemeindewahlleiter und Cedric Fechner als Stellvertreter für die Kommunalwahl 2020.

Gründung einer Arbeitsgruppe "Radwegekonzept Markt Marktleugast"

Wie Erster Bürgermeister Franz Uome (CSU) bekannt gab, will der Landkreis Kulmbach aus Mitteln der Leader-Förderung ein neues Radwegekonzept erstellen. Es soll ein Planungsbüro beauftragt werden, das eine digitale Bestandsaufnahme vornimmt und anschließend die Wünsche der Städte, Märkte und Gemeinden im Kulmbacher Land einbezieht. In diesem Konzept sollen Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, um beispielsweise Lückenschlüsse im Radwegenetz möglich zu machen. Auch die Beschilderung soll optimiert und im Konzept aufgezeigt werden. Außerdem soll veranschaulicht werden, wo sich E-Ladestationen, Fahrradabstellplätze, Rastplätze und Einrichtungen für Reparaturservice befinden. Die Planungsleistung wird jetzt ausgeschrieben. Zur Vorbereitung auf die Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro sollten vorab Vorstellungen und Ideen erarbeitet werden, um beim Radwegekonzept konkret die Vorstellungen des Marktes einzubringen. Der Marktgemeinderat beschloss, dass für das zu erstellende Radwegenetzkonzept für den Markt Marktleugast eine Arbeitsgruppe gegründet wird, die sich aus dem Bürgermeister, dem Geschäftsstellenleiter Michael Laaber, dem zuständigen Sachbearbeiter für das Straßen- und Wegerecht, Norbert Taig, Manfred Ott sowie aus Marktgemeinderäten jeder Fraktion zusammensetzt. Die Arbeitsgruppe soll erstmals nach der Kommunalwahl im März zusammentreten.

Antrag der Schützengesellschaft zum Bau einer Bogenschießanlage

Die Schützengesellschaft von 1960 Marktleugast beantragte die Genehmigung zum Umbau der Außenanlage am Schützenhaus zum sicheren Bogenschießplatz. Diese werde benötigt, um langfristig sicher und wettkampforientiert Trainingsmaßnahmen der Bogenschützen durchzuführen. Dazu soll die Wiesenfläche hinter dem Schützenhaus auf einer Länge von 65 und einer Breite von 10 Metern begradigt werden. Am Ende der Schießbahn soll ein Wall mit einer Höhe von vier Metern aufgeschüttet und über die gesamte Länge des Walls eine Bretterwand aufgestellt werden. Der Bolz- und der Bogenschießplatz sollen dann künftig abgetrennt sein. Gemeinderat Michael Schramm (FW) monierte, dass mit der Baumaßnahme bereits begonnen wurde, ohne dass die Marktgemeinde beteiligt war. Er empfand es als traurig, dass der Antrag erst im Nachhinein gestellt wurde. Der Marktgemeinderat nahm das Bauvorhaben der Schützengesellschaft von 1960 Marktleugast zur Kenntnis und leitete den Antrag zur Prüfung an das Landratsamt Kulmbach weiter.

Sie dürfen bauen

Patrick Witzgall und Isabell Weber planen im Baugebiet "Oberleugast" den Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage. Das Ratsgremium stimmte dem Bauantrag auf dem Grundstück Flurnummer 139/48 (Höhenweg) einmütig zu und erteilte die erforderlichen Befreiungen von den textlichen Festsetzungen des Bebauungsplanes.

Feststellung der Jahresrechnung 2017

Die örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2017 erfolgte am 29. Oktober 2019 durch die Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses. Es ergaben sich keine Feststellungen. Der Verwaltungshaushalt schloss in den Einnahmen und Ausgaben mit 5.460.549 Euro sowie im Vermögenshaushalt mit 2.683.122 Euro ab. Vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt wurden 941.172 Euro zugeführt. Die Entlastung durch den Marktgemeinderat erfolgte einstimmig.

Bericht von der Bürgerversammlung und den Bürgergesprächen

Bürgermeister Franz Uome berichtete den Ratsmitgliedern von der gutbesuchten Bürgerversammlung am 19. November im FC-Sportheim. Aus der Mitte der Versammlung kamen Anfragen und Anregungen von drei Bürgern der Marktgemeinde. Bürgermeister Uome beantwortete sie. Das Projekt Bürgerbus kann derzeit nicht durchgeführt werden, weil die Voraussetzungen dafür nicht vorliegen. Von Marktleugaster Bürgern liegen nur sechs Zusagen und von Grafengehaig nur drei vor.

Eingegangene Förderbescheide

Bürgermeister Franz Uome gab bekannt, dass folgende Förderbescheide eingegangen sind: Stabilisierungshilfen 750.000 Euro, für das Projekt Kulmbacher Straße 7 in Höhe von 1.978.800 Euro, für die Marktstraße 9 über 170.900 Euro, für den Glasfaseranschluss der Grund- und Mittelschule Marktleugast 50.000 Euro sowie über die Teilnahme am EnergieCoaching_Basis und EnergieCoaching_Plus.

Wahlwerbung

WGM-Fraktionssprecherin Irina Klier schlug vor, in jedem Ortsteil eine Tafel aufzustellen, an der die Parteien und Wählergruppen Wahlwerbung anbringen könnten. Marktgemeinderat Oswald Purucker (CSU) meinte dazu, dass die Idee zu spät komme. Die Wahlplakate sind bereits alle gedruckt.

Dankesworte

FW-Fraktionssprecher Michael Schramm bedankte sich bei Bürgermeister, Verwaltung und den Fraktionen für die gute Zusammenarbeit im Laufe dieses Jahres. Bürgermeister Franz Uome bedankte sich beim Marktgemeinderat für die gute Zusammenarbeit und wünschte allen bereits jetzt ein schönes Weihnachtsfest und besinnliche Tage.

Vorläufiger Sitzungsplan bis April 2020

Die Marktleugaster Marktgemeinderatssitzungen sind bis zum Ende der Wahlperiode/Legislaturperiode mit einem Beginn von jeweils 19 Uhr vorgesehen: 20. Januar, 17. Februar, 23. März und 27. April 2020. Für die neue Wahlperiode 2020 sind vorgeschlagen: 25. Mai, 29. Juni, 20. Juli, 21. September, 26. Oktober und 30. November 2020.